Venenentzündung (Thrombophlebitis)

Entzündung der oberflächlichen Beinvenen
Entzündung der oberflächlichen Beinvenen

Eine Entzündung der dicht unter der Haut gelegenen, sogenannten oberflächlichen Beinvenen wird in der Fachsprache Thrombophlebitis genannt. Eigentlich handelt es sich hierbei um eine Entzündung der Venenwand. Diese kann unter anderem durch starke Wärme (wie langes Sonnenbaden, Heizkissen) oder durch Infektionen und Verletzungen ebenso hervorgerufen werden wie durch langes Stehen, Abschnürung (z. B. enge Gummibänder an Kniestrümpfen!) oder Aussackungen der Venenwände.

Der dadurch verursachte Blutstau reizt die Venenwände. Aus diesem Grund entwickeln auch häufig Menschen, die unter Krampfadern leiden, eine Thrombophlebitis.

Immer zum Arzt! Zwar kommt es selten zu Komplikationen und in der Regel geht die Entzündung rasch wieder zurück. Doch es können sich in dem entzündeten Venenabschnitt ein oder mehrere kleine Blutgerinnsel bilden. Diese verursachen selten größeren Schaden, jedoch besteht immer das Risiko, dass sich in der Tiefe des Beines ebenfalls ein Gerinnsel bildet.

Dieses ► Video zeigt die Entstehung einer Thrombophlebitis
X